Gaudium Vitae

Gaudium Vitae – wie herrlich ist Kunst, alle Wege der Interpretation sind offen und jeder sieht die Lebensfreude in einem anderen Licht. Einfach mal den Kopf frei machen und die Gedanken ziehen lassen…

Und das sieht meine liebe Freundin Claudy auf dem Bild: Wildes Berggestein. Wasser, das so stark runter spritzt, dass man nur weisse Schaumkronen sieht. Es fliesst runter an Felswänden, die teilweise bemoost und mit anderen kleinen Grünpflanzen bewachsen snd. Dazwischen immer wieder graue Felsen und braune Steilwände. Unten rechts kommt das Wasser in ruhigere Gefilde: ein dunkler Bergsee bildet sich. An den zwei Stellen, wo je zwei dünne Wasserfälle runter laufen, ist viel Bewegung und Aktion – sie spritzen und hüpfen keck in der Gegend rum – ganz gemäss der Bezeichnung “gaudium vitae”

Zu bewundern in Zürich / Schweiz.
Das bisher grösstes Bild: 100 x 100 cm

Spring is coming

One more abstract – welcome spring!

Passt wunderbar zu den anderen grünen Bildern im Wohnzimmer…
Farben sind immer wieder eine Quelle des Glücks für mich und geben Kraft, sich den Unwägbarkeiten des Lebens zu stellen!

Hängt im Wohnzimmer.

Measures: 40 x 40 cm

Abstrakt rot

Das Bild ist im Nachgang des Kurses “Farb- und Lichtspiele – Landschaftsmalerei abstrakt” für Katja als Gastgeschenk entstanden.

Ohne Vollausrüstung in Paris zurück, habe ich mich eines Abends mit Bordmitteln an die Arbeit gemacht und das Bild innerhalb einer Arbeitswoche in den Abendstunden gemalt. Da Katja rot liebt, hier das erste abstrakte Werk in Rottönen.

Das Bild ist bei Katja in Utrecht – das erste Werk in Holland!

Masse: 50 x 70 cm

Abstrakt grün

Das Bild ist im Kurs “Farb- und Lichtspiele – Landschaftsmalerei abstrakt” bei Gerhard Almbauer an der Kunstakademie Bad Reichenhall entstanden.

Nachdem ich in den ersten Tagen “Landschaft” in den Vordergrund gestellt hatte, war der Rest der Zeit der “Abstraktion” gewidmet! Nicht ganz ohne, die Farbe in den richtigen Ecken zu platzieren, aber mit Hilfe des Meisters sind zwei sehr schöne Bilder entstanden, die komplett neue Horizonte eröffnen.

Im Unterschied zum grauen Bild war hier die Intention, eine Farbe ins Spiel zu bringen, um zu sehen, was sie mit den “Nicht-Farben” tut. Die Wahl fiel auf Muttis Lieblingsfarbe apfelgrün. Zudem applizierte ich Buchstaben auf die Leinwand, um die verschiedenen Farb-Ebenen auch noch plastisch zu unterstreichen.

Auch dieses Bild wollte nicht zu mir nach Paris 😉 und hängt nach vielen Jahren in Laufen nun bei Mutti in Meran.

Masse: 60 x 60 cm

Abstrakt grau

Das Bild ist im Kurs “Farb- und Lichtspiele – Landschaftsmalerei abstrakt” bei Gerhard Almbauer an der Kunstakademie Bad Reichenhall entstanden.

Nachdem ich in den ersten Tagen “Landschaft” in den Vordergrund gestellt hatte, war der Rest der Zeit der “Abstraktion” gewidmet! Nicht ganz ohne, die Farbe in den richtigen Ecken zu platzieren, aber mit Hilfe des Meisters sind zwei sehr schöne Bilder entstanden, die komplett neue Horizonte eröffnen.

Die Idee war auch, einmal “ohne” Farbe zu malen, also in den Nicht-Farben schwarz und weiss; für mich eine absolut neue Erfahrung!

Das Bild hängt im Flur bei Mutti in Meran.

Masse: 60 x 60 cm

DB Schenker Buddy Bear

Mon employeur, Schenker S.A., était partenaire logistique de l’exposition «United Buddy Bears – L’Art de la Tolérance» qui s’est tenue du 12 octobre au 18 novembre 2012 au Champ de Mars à Paris. La joyeuse farandole de 140 Oursons Unis, sculptés et décorés aux couleurs de chaque pays des Nations Unies, matérialise la vision d’un monde en paix et tolérant malgré les différences.  

Schenker S.A. a souhaité prendre part à ce message fédérateur en décorant son Ourson. Ainsi tous les employés de la grande famille DB Schenker en France y sont représentés par leur drapeau, prononçant « BIENVENUE » dans toutes les langues.

Avec mes chers collègues Rose Villeneuve, Ingrid Cormier et Arnaud Soyer j’ai eu la joie de peindre notre Ourson.

My Employer, Schenker S.A. is the logistics partner of the exhibition “United Buddy Bears – The Art of Tolerance” which was on display at the Champs de Mars in Paris from October 12 to November 18, 2012. The joyous medley of 140 Bear States, painted and decorated in the colors of each member country of the United Nations expresses the vision of a world in peace and harmony despite existing differences.

Schenker S.A. participates in this initiative with its own unique Bear. All employees of the Schenker family in France are represented by the flag of their native country and the word “Welcome” in their native language.

I had the pleasure to paint the bear with my courageous colleagues Rose Villeneuve, Ingrid Cormier and Arnaud Soyer. We had a blast!