Slideshow
Like this page
Facebook Page

Archive pour mars 2009

Red slip

 

Grundierung erste
Strukturelemente
Spachtelung Rahmen

Viele Schichten an Farbe  ließen  dieses Bild entstehen – hier sieht man anhand von ein paar Momentaufnahmen, wie die Werke entstehen – oftmals über Wochen (und Monate).  Andere – meist im Rahmen eines Malkurses – werden innerhalb von ein paar Tagen fertig.

Es hängt in Paris.

Maße: 30 x 60 cm

 

Immer wieder grün

Noch immer ist dieses Bild eines meiner Favoriten, auch wenn „grün“ für mich immer eher eine stiefmütterliche Rolle auf der Farbpalette gespielt hat. Entstanden ist es im Recycling einer älteren, grünlich grundierten Leinwand  im Kurs “alle Mittel sind erlaubt” bei Peter Meiringer in der Kunstakademie Bad Reichenhall im Frühjahr 2009. Hier kam zum ersten Mal die Technik des Spachtelns richtig zum Einsatz.

Es hängt – wo auch sonst – in meiner Privatgalerie in Paris über dem coolen Kamin! Und das Bild ziert eine Postkarte, die im Großraum Düsseldorf als Free Postcard in verschiedenen Bars und Bistros auslag!!

Maße: 60 x 80 cm

Schiefer Turm von Pisa


Manchmal nenne ich das Bild auch „Kölner Dom im Karneval“ – warum? Es entstand zur Karnevalszeit und wenn die Kölner jeck sind, dann ist so manches schräg…

Es hängt in Paris.

Maße: 30 x 30 cm

 

Mitochondrium

Dieses Werk entstand am letzten Tag im Kurs „alle Mittel sind erlaubt“, als alle Malkollegen schon anfingen, einzupacken.Hier kamen Schütt- und simple Maltechnik zum Einsatz – Wasser in Hülle und Fülle. Ursprünglich hiess es mal “blauer Rochen”, aber Simone befand, es sähe aus wie ein Mitochondrium…

Das Bild hängt in Innsbruck.

Maße: 60 x 80 cm

Auf Zack

 

Dieses Werk entstand bei Peter Meiringer im Kurs „alle Mittel sind erlaubt“. Rote Spachteltechnik auf schwarzem Grund.

In Paris in der Privatgalerie.

Maße: 30 x 30 cm

Drachenrücken

Den Drachenrücken habe ich ebenfalls im Kurs “alle Mittel sind erlaubt” erstellt. Hier kamen Spachtel- und Wischtechnik zum Einsatz.

Das Bild wurde als erstes Werk verkauft und hängt heute im Ruhrgebiet. Ein weiteres, ähnliches lehnt auf meiner Halde in Paris.

Maße: 60 x 80 cm

Red mountains

Und wieder mal Berge – erst jetzt mit der Erstellung der Seite bemerke ich, daß Berge wohl ein prägendes Element für mich sind. Als Kind sang ich mit meiner Lieblingscousine immer „von den blauen Bergen kommen wir…“ – vielleicht sollte ich mal blaue Berge malen…

Ein Ausflug in die Berge inspiriert und erfrischt den Geist! Immer wieder gute Assoziationen und Anregungen, die ich von dort mitbringe.

Die Berge hängen zur Abwechslung mal in Paris – wohltuender Blick für ein Tiroler Madl!

Maße: 40 x 40 cm

 

Herz aus Glas

 

Bei einem Herz aus Glas würde man erwarten, daß es durchsichtig ist. Erst auf den zweiten Blick sieht man auf dem Bild auch Herzen, die nicht im Vordergrund liegen und daher in eine andere Ebene – hinter Glas – blicken lassen…

Es hängt im Büro in Paris.

Maße: 40 x 40 cm

Toskana

Toskana gelb ist der erste Versuch, mit Spachtelmasse zu arbeiten. Wie so oft in Gelbtönen – meinen Lieblingsfarben. Das Bild fand nie den Weg in den Norden (damals Berlin) – es blieb im Süden bei meinen Eltern hängen.

Maße: 30 x 60 cm

Rotes „O“

Rotes „O“ mit Herz entstand aus mehreren Schichten und Rottönen auf schwarzem Grund.

Es hängt neben “schiefer Turm von Pisa” und “klein aber oho” in Paris.

Maße: 30 x 30 cm